| 01:04 Uhr

Bank will Gubener Stiftung für Jugendförderung unterstützen

Guben.. Zu einem Vorabgespräch weilten gestern der Vorstandsvorsitzende der Volks- und Raiffeisenbank Forst, Herbert Herrig, und die Gubener Filialleiterin Gerlinde Pusch beim Gubener Bürgermeister. (red)


Vorausgegangen war dem Gespräch ein vom Vorstand der "Christian-Alexander-Stiftung" initiierter Aufruf an zahlreiche Gubener Unternehmen und Institutionen mit der Bitte, die vom Frankfurter Geschäftsmann Hans-Volker Ruppel im Jahr 2000 gegründete Stiftung für Jugendförderung in Guben zu unterstützen.
Herrig sicherte Bürgermeister Klaus-Dieter Hübner zu, dass die Bank sich in jedem Fall mit einer Summe als Zustifter beteiligen möchte, wollte sich allerdings über die Höhe noch nicht abschließend festlegen. Vorstellen könne er sich aber, in diesem Jahr mit einem größeren Betrag einzusteigen und auch in den Folgejahren jeweils eine Zuzahlung zu tätigen. "Unserer Bank liegt sehr viel daran, etwas für die Jugend in der Stadt zu tun und dies nicht nur einmalig, sondern über einen längeren Zeitraum. Deshalb halten wir die Beteiligung an dieser Stiftung für eine äußerst positive Sache", machte der Vorstandsvorsitzende deutlich.
Zuletzt hatte sich Radprofi Danilo Hondo für die Gubener Stiftung engagiert.