ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Bär Mischka wartet hinter der Kalendertür

Gespannt lauschten KInder und Eltern dem Puppenspiel mit Mischka dem Bär.
Gespannt lauschten KInder und Eltern dem Puppenspiel mit Mischka dem Bär. FOTO: Ute Richter/utr1
Guben. Das 7. Kalendertürchen des Gubener Adventskalenders hat sich am Samstag bei der Energieversorgung (EVG) geöffnet. utr1

Traditionell lädt der Gubener Energie- und Gasanbieter zu Kinderprogramm, gemütlichem vorweihnachtlichen Beisammensein bei Glühwein, Feuer und einen Lampionumzug ein.

Die Puppenbühne Regenbogen-mobil aus Doberlug-Kirchhain hatte das Puppentheater-Stück "Mischka der Bär" mitgebracht. Die liebevoll von Puppenspielerin Karin Heym gestalteten Figuren kamen bei den Kindern gut an. Mit Mutter Franziska George bereitete sie den Gubener Mädchen und Jungen einen zauberhaften vorweihnachtlichen Nachmittag. Auch der Weihnachtsmann schaute zur Überraschung der Jüngsten vorbei und brachte kleine Geschenke.

Während sich die Kinder drinnen dem Puppenspiel widmeten, konnten sich die Erwachsenen bei Feuer und Glühwein über Angebote der EVG informieren. So wird es im kommenden Jahr ein Angebot geben, welches vor allem für Hausbesitzer gedacht ist. Dabei geht es um ein Thermografie-Paket, in welchem Fotoaufnahmen vom Haus gemacht werden und dadurch beispielsweise Wärmeverluste und Wärmebrücken erkannt werden können.

Zum Abschluss gab es für die Besucher einen Lampionumzug durch Guben. Musikalisch begleitet wurde dieser Umzug vom Traditionsspielmannszug des EKO-Stahlbetriebes aus Eisenhüttenstadt.

Doch vorher gab es ein weihnachtliches Ständchen auf dem Firmenhof und die Kinder erhielten Lampions als kleines Geschenk.