| 02:35 Uhr

Bäckerei lud in Deulowitz zum Oktoberfest ein

Ausgelassen feierten die Besucher des Oktoberfestes.
Ausgelassen feierten die Besucher des Oktoberfestes. FOTO: utr1
Guben. Zum zünftigen Oktoberfest-Frühschoppen hatte am Wochenende die Bäckerei Dreißig auf ihr Firmengelände im Gewerbegebiet Deulowitz eingeladen. Ausgelassen feierten die Angestellten der Bäckerei am Samstag im großen Zelt. utr1

Die Dekoration hatten die Mitarbeiter selbst angebracht. Das sei ein ganz schöner Kraftakt bei der Größe des Zeltes gewesen, war zu erfahren.

Und damit sich dieser Aufwand lohnt, hatte die Bäckerei am Sonntag ihr Oktoberfestzelt gleich noch für Gäste geöffnet: Freunde, Nachbarn, Geschäftspartner, weitere Besucher. Zum Spiel der Kleinen Gubener Blasmusik mit ihren Sängern Carola Mai und Ralph Jurack tanzten, schunkelten und sangen die Besucher, von denen knapp 80 Prozent in echt bayrischer Tracht erschienen waren. Nun überlegt die Geschäftsführung, ob dieses Oktoberfest der Bäckerei Dreißig nicht zu einer schönen Tradition werden könnte.

Der Eintritt zum Oktoberfest-Frühschoppen kommt ausnahmslos der Bäckerei-Dreißig-Stiftung zugute, die Projekte in der Region unterstützt, erzählt Markus Dreißig. Der eine oder andere Unternehmer zückte noch während der Veranstaltung seine Geldbörse, um zu spenden.