ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:34 Uhr

Autofahrer flieht nach Verfolgungsjagd zu Fuß vor der Polizei

Verfolgungsjagd mit der Polizei bei Kerkwitz.
Verfolgungsjagd mit der Polizei bei Kerkwitz. FOTO: Patrick Seeger/Archiv
Kerkwitz. Ein Autofahrer ist am Mittwoch kurz nach Mitternacht vor der Bundespolizei geflohen und lieferte sich mit den Beamten eine Verfolgungsjagd in der Nähe von Kerkwitz. Letztendlich landete sein Fahrzeug im Graben. Der 28-Jährige floh zu Fuß. pk

Ein 28 Jahre alter Mann reagierte am Mittwoch kurz nach Mitternacht nicht auf die Stoppzeichen der Bundespolizei, die ihn kontrollieren wollte. Stattdessen fuhr er mit unverminderter Geschwindigkeit weiter, nur um kurze Zeit später in einer Linkskurve in der Nähe des Bahnhofs von der Straße abzukommen. Daraufhin floh er zu Fuß. Am Auto entstand nur geringer Schaden.

Da das als Fahrerflucht gilt, beschlagnahmten die Beamten das Auto als Beweis. Polizeisprecher Torsten Wendt zufolge ist der Fahrer ein alter Bekannter für die Polizei. Demnach fällt er regelmäßig wegen Drogenbesitzes auf, aber auch wegen Fahrens ohne Fahrererlaubnis.

Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei.