| 02:36 Uhr

Ausstellung nimmt Gebrauchsgrafik in der DDR unter Lupe

Eisenhüttenstadt. Das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR zeigt ab 25. Juni seine neue Sonderausstellung "Masse und Klasse. red/js

Gebrauchsgrafik in der DDR". Unter diesem Titel sind bis zum 8. Oktober Gestaltungen von Büchern, Zeitschriften und Schallplatten zu sehen sowie Produktverpackungen, Plakate und weitere Reklameerzeugnisse - mithin gebrauchsgrafische Arbeiten, die, massenhaft produziert, den visuellen Alltag der DDR prägten. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Samstag, 24. Juni, um 16 Uhr statt. Im Rahmen der Ausstellung findet am Donnerstag, 29. Juni, um 18 Uhr unter dem Titel "Makrokosmos im Mikrokosmos - Schrift und Typografie in der DDR" ein Vortrag der Grafikerin Lena Haubner statt (Eintritt frei).