„Viele Schüler wollen die Bilder gerne Weihnachten an ihre Familie verschenken“, erklärt Günter Quiel, Vorsitzende des Fördervereins zum Wiederaufbau der Stadt und Hauptkirche in Gubin. „Manche Kinder haben im Workshop eine echte Begabung gezeigt“, ergänzt Joanna Kwiecien von der Stadtverwaltung in Gubin. Die eigentlich Ausstellung der Künstlerin „Abstrakt Intensiv“ läuft noch bis zum 12. Januar.