Günter Hlawatschke stellte mit der Bestleistung von 290 Points den 1342:1543-Points-Sieg sicher. Mit 8:6 Punkten und einem GD von 1515,4 Points bleibt die Chemie-Reserve in der Spitzengruppe der Landesliga Süd.
In der 1. Kreisklasse unterlag Chemie Tschernitz IV beim SV Cantdorf mit 1236:1141 Points. Bester Spieler der Chemie-Mannschaft war Tobias Roggelin mit 213 Points. Herausragend beim Gastgeber war Karl Heinz Bertko mit 265 Points. (Korla)