| 02:35 Uhr

Auf Streifzug durch die Natur

Mehr als 40 Interessierte fanden sich ein.
Mehr als 40 Interessierte fanden sich ein. FOTO: Ute Richter/utr1
Guben. Zu einer Wanderung mit der Hobbybotanikerin und Landschaftsführerin Gudrun Jordan waren Naturfreunde am Samstag eingeladen. Mit Start am Berghotel Bresinchen fanden sich mehr als 40 Wanderlustige ein, um gemeinsam mit Grudrun Jordan durch Gubens Natur zu streifen. Ute Richter

"Das Spannende an Bresinchen ist, dass der Ort am Rand einer Grundmoränenplatte mit Abflussrinnen in Richtung Neißetal liegt", so Jordan. Aufgrund der sehr geringen Distanz bieten sich so verschiedenste Lebensräume für Tiere und Pflanzen. "Es ist jetzt die schönste Zeit für die Erkundung der Natur, denn weil die Bäume und Sträucher momentan noch ohne Laub sind, kann man beispielsweise Vögel viel besser beobachten", sagt die Fachfrau. Etwa 5,5 Kilometer führte die Wanderung die zahlreichen Interessierten durch Wald, feuchte Wiesen, Schluchtgründe und am ehemaligen Torflocheis, was man selbst von der Verbindungsstraße zwischen Groß Breesen und Sembten aus sieht, vorbei. "Oft achtet man gar nicht darauf, was uns die Natur hier in der Region so alles bietet", betont Jordan.

Auf dem Weg der Wanderer lagen auch Wiesen mit einer großen Schmetterlingsvielfalt. Man entdecke jedes Mal wieder Neues, weiß die erfahrene Wanderführerin. Dreimal im Jahr führt Gudrun Jordan Interessierte durch die heimische Natur.

Seit über 40 Jahren lebt und arbeitet sie in Guben. Schon immer hat sie ein großes Interesse an Natur und Umwelt, wie sie selbst erzählt. Dort findet sie einen Ausgleich zu ihrem Beruf als Krankenschwester im Naemi-Wilke-Stift. Sie hat aber auch eine Ausbildung als Landschafts- und Naturführer.