Die Situation in Weißrussland ist offenbar ähnlich wie in Guben. Das lässt sich aus den Fragen der Teilnehmer nach der Abwanderung von Jugendlichen und Nachhaltigkeitsstrategien für die Stadtentwicklung links und rechts der Neiße schließen.

Die Studienreisenden kommen aus vier Städten der Republik Belarus und sind dort in der Wohnungswirtschaft, Stadtverwaltungen und kommunalen Unternehmen tätig. Im Rahmen des Projektes sollen vier lokale Nachhaltigkeitsstrategien mit dem Schwerpunkt auf Energieeffizienz und Wohnungswirtschaft für ausgewählte Gemeinden entwickelt werden.

Die vier belarussischen Städte, die an dem Projekt teilnehmen, sind die nicht weit an der Grenze zu Litauen liegenden Städte Lida (rund 90 000 Einwohner) und Zheludok (1500 Einwohner) sowie aus dem Osten von Belarus die Städte Baran (11 000 Einwohner) und Chaussy (10 000 Einwohner).