ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Auf frischer Tat ertappt

Guben.. Am Montag wurden nach einer Bürgerinformation gegen 19.30 Uhr in Groß Breesen in unmittelbarer Grenznähe zwei völlig durchnässte männliche Personen durch eine BGS-Streife festgestellt. Beide Männer konnten sich nicht ausweisen. (red)

Weitere Befragungen ergaben, dass es sich um einen Chinesen und einen Vietnamesen handelte, die beide unerlaubt über die Neiße eingereist waren. Auf polnischer Seite nahm der polnische Grenzschutz den mutmaßlichen Schleuser fest.
Eine Stunde später nahm nur wenige hundert Meter nördlich davon der polnische Grenzschutz drei Chinesen und einen Polen fest, bevor die Einschleusung nach Deutschland vollendet werden konnte.
Bereits am Freitag war auf der B 112 am Abzweig Steinsdorf ein Ukrainer festgestellt worden, der zwar einen Reisepass besaß, aber nicht die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung. Auch er hatte im Bereich des alten Klärwerkes in Guben die Neiße durchschwommen und wollte angeblich zu seiner Schwester nach Frankreich.