ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:32 Uhr

Guben
Gesundheitstag wieder gut besucht

Gut besucht war der Gesundheitstag auf dem Schillerplatz.
Gut besucht war der Gesundheitstag auf dem Schillerplatz. FOTO: Ute Richter
Guben. Es gab viel Wissenswertes, Gesundheitschecks, Aktionen für jung und alt sowie Tipps und Hinweise.

 So waren auch in diesem Jahr wieder Apotheken, Sanitätshäuser, Vereine, Institutionen, Pflegedienste und Pflegeheime der Stadt vor Ort. „Wir freuen uns sehr, dass viele von den heute hier Anwesenden uns schon viele Jahre die Treue halten und uns bei diesem Tag Jahr für Jahr unterstützen“, sagte Renate Bossack von der Awo.

Zum ersten Mal mit dabei war Chefarzt Mariusz Maciejewski und sein Team von der Geraitrischen Tagesklinik Guben. Sie haben ihr Domizil im Naemi-Wilke-Stift und sind Teil des Städtischen Krankenhauses Eisenhüttenstadt. Er informierte über die Möglichkeit einer Rehabilitation mit medizinischer Betreuung, beispielsweise nach einer schweren Krankheit oder einer Operation. „Wir helfen den Leuten, ihre Motorik, manchmal das Sprechen wieder herzustellen oder ganz unterschiedliche Defizite aufzuarbeiten, sodass sie nach wenigen Wochen wieder selbständig zu Hause zu recht kommen.“

 Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei waren die Mitarbeiter der Wohnstätte „St. Marien“ und des flexibel unterstützenden Wohnens in Guben der St. Florians Stiftung Neuzelle. Astrid Haupt, Nastasja Förster, Annemarie Milde und Christian Müller berieten die Besucher über Möglichkeiten einer Unterbringung in einer ihrer Wohnformen. Ihr Dienst ist das ambulant betreute Wohnen für Menschen, die eigenständig leben und wohnen wollen und eine geistige Behinderung aufweisen.

Für Unterhaltung sorgten Ronny Gander und das Duo Herzblatt, die Kita Regenbogen und der Vereins Lebenshilfe Guben sowie die Modenschau der Boutique „Stilecht für Sie und Ihn“. Für die jüngsten Besucher hatte sich das Netzwerk gesunde Kinder und das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum wieder jede Menge einfallen lassen. Die Kutsche der Guwo zog unentwegt ihre Runden durch die Obersprucke.

„Niemand hätte vor 20 Jahren, als die Idee des Gesundheitstages entstand, gedacht, dass sich diese Veranstaltung in Guben einmal so etabliert. Es ist gut, dass es diesen Tag hier im WK II, wo viele ältere Menschen wohnen, gibt. Wir hoffen, dass das noch lange so bleibt“, sagte Renate Bossack.