ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:15 Uhr

Guben
Zweite Ausschreibung für Fabrik erfolglos

Guben. Die Ausschreibung der Stadt Guben zur Kinder- und Kulturarbeit sowie zum Betrieb einer gastronomischen Einrichtung in der Fabrik ist auch im zweiten Anlauf erfolglos verlaufen. Darüber informierte Bürgermeister Fred Mahro (CDU) in der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses.

Die Stadt verhandelt allerdings derzeit mit der Heilsarmee über die mögliche Übernahme des Jugendklubs Zippel. Die Gespräche seien „auf der Zielgeraden“, so Mahro. Ihm sei „primär wichtig“, die Kinder- und Jugendarbeit am Standort zu erhalten. Weitere Gespräche gebe es mit Privatpersonen und Vereinen, die möglicherweise Interesse an der Gaststätte sowie der Nutzung der freien Räume haben. Der ehemals hier ansässige Fabrikverein ist Anfang April ins Volkshaus gezogen. Der Vertrag zwischen dem gemeinnützigen Verein und der Stadt zur Kinder- und Kulturarbeit läuft Ende Juni aus. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Streit über die Finanzierung gegeben.

(sha)