ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:29 Uhr

Wassersport
Strandfeeling kämpfte gegen Wolken

Eine Gruppe Berliner Schüler hatte es sich am Strand gemütlich gemacht. Sie genossen die Atmosphäre. Foto: Ute Richter
Eine Gruppe Berliner Schüler hatte es sich am Strand gemütlich gemacht. Sie genossen die Atmosphäre. Foto: Ute Richter FOTO: Ute Richter
Deulowitz. Auch Berliner Jugendliche kamen zum Strandfest an den Deulowitzer See.

Zum Strandfest am Deulowitzer See haben am Sonnabend der Marketing- und Tourismusverein Guben, Camp Deulo, die Ferieninitiative Grenzenlos, Expeditours sowie die Betreiber des Campingplatzes eingeladen. Wassersport- und Freizeitangebote für die ganze Familie gab es zu erleben. Leider machte anfangs das kühle Sommerwetter den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung.

Doch die, die an den See gekommen waren, nutzten die Gelegenheit zu entspannten Stunden am Strand im Liegestuhl, bei Aktivitäten auf dem Wasser oder an Land. Expeditours hatte wieder Kajaks, Tretkajaks und ein Tretboot mit Rutsche mitgebracht. Letzteres war vor allem bei den jüngeren Besuchern sehr gefragt. Viele Besucher trauten sich auch auf die Bretter für das Stand-up-Paddling. Diese Sportart kommt ursprünglich aus Hawaii und erfreut sich seit einigen Jahren auch bei uns immer größerer Beliebtheit

„An diesem See haben einst viele Gubener gebadet, weil er eben gut zu erreichen war und auch heute noch ist. Deshalb haben wir uns zur Aufgabe gemacht, dieses Badegewässer wieder attraktiv für Besucher zu machen“, erzählt Claudia Müller, Chefin vom Campingplatz und „Flemmings Gaststätte“. Deshalb hat sie gemeinsam mit ihrem Mann in den letzten Jahren den Strandbereich aufgeräumt und den Campingplatz modernisiert.

Seitdem nutzen auch wieder Leute von außerhalb die Möglichkeit, in der Natur Urlaub zu machen. So wie am vergangenen Wochenende eine Gruppe junger Leute aus Berlin. Die Zehntklässler vom Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium hatten ihre Zelte am Deulowitzer See aufgeschlagen und feierten den Abschluss der 10. Klasse. „Das ist richtig schön hier, der Strand ist toll und die Möglichkeiten für Sport und zum Baden“, sagen sie. Sie hatten es sich beim Strandfest gemütlich gemacht und genossen die Atmosphäre des Nachmittags.

Traditionell feiert die Laufgruppe des SV Chemie Guben an diesem Tag ihren Geburtstag. Bereits der Elfte war es in diesem Jahr. „Wir kommen schon seit Jahren hier an den See, genießen das Ambiente, lassen unser vergangenes Laufjahr Revue passieren und machen Pläne für neue Aufgaben“, erzählen die Läufer.

Ein älterer Herr wunderte sich allerdings, dass das Wasser des Sees offensichtlich schon wieder zurückgegangen ist. Anfang Juni, nach dem großen Regenguss, hatte er selbst den Wasserstand gemessen. „Bis heute sind es fast 15 Zentimeter, die seitdem fehlen“, wundert er sich. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Organisation war gut, es regnete nicht und immer wieder ließ sich auch die Sonne blicken.

(utr)