Der mutmaßliche Täter schlug dem 35-Jährigen aus Eritrea demnach unvermittelt von hinten auf die Schulter und trat ihn. Das Opfer stürzte und wurde dabei verletzt. Der Täter verfolgte danach den Asylbewerber und beleidigte ihn mit rassistischen Sprüchen. Der ins Visier geratene 22-Jährige sei der Polizei bereits bekannt. Der Angriff passierte bereits am Freitag, wurde aber erst am Montag bekannt.