ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Angebote für pflegende Angehörige von an Demenz Erkrankten

Guben. Hilfe beim Helfen bekommen ab Montag Angehörige von demenziell Erkrankten in der Sozialstation der Volkssolidarität Spree-Neiße. Dort startet eine Veranstaltungsreihe der Pflegekasse der Barmer in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Demenz Brandenburg und dem Gerontopsychiatrischen Verbund Cottbus/Spree-Neiße. utr1

Los geht es am Montag um 17 Uhr mit dem Referat "Wissenswertes über Demenzerkrankungen - insbesondere die Alzheimer-Krankheit" (Sybille Roll, Gerontopsychiatrischen Verbund).

Jeweils montags sind Betroffene eingeladen. Themen sind "Was ändert sich durch die Erkrankung und wie kann ich damit umgehen?" (30. Januar), Informationen zur Pflegeversicherung (6. Februar), Rechtliche und ethische Fragestellungen - Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht (13. Februar), Pflege von Menschen mit Demenz - im schweren Stadium der Erkrankung (20. Februar), Konflikte und Belastungen im Alltag - wenn die Nacht zum Tag wird (27. Februar), Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige (6. März) sowie Neue Wohnformen im Alter (13. März).

Die Veranstaltungen finden in der Sozialstation der VS Spree-Neiße Sozialdienste gGmbH (Heinrich-Mann-Straße 39) statt. Um Anmeldung wird gebeten (Telefon 0355 4867137). An Demenz erkrankte Angehörige können während der Seminare vor Ort betreut werden.