Für die Auswahl Brandenburgs war durch den Landesleistungsstützpunkt neben der deutschen U-18-Meisterin Olga Vaideslaver (Lok Brandenburg), Sabrina Kluth (Rathenow), Veronika Kind, Nadja Götze, Carolin Wolf (alle Rüdersdorf), Marleen Vollak, Janine Platzek (beide Potsdam) auch Bo Penne von Chemie Guben als U-12-Landesmeisterin nominiert.
Brandenburg gewann in der ersten Runde 4,5:3,5 gegen Bayern, in der zweiten Runde mit 5,5:2,5 gegen Hessen I und hoch mit 7:1 in der dritten Runde gegen Hessen II, das als Ersatzteam für Berlin an den Start ging. Während Marleen mit ihren 1,5 Punkten aus den drei Runden persönlich unzufrieden war, holten Olga, Veronika, Janine, Nadja und Carolin jeweils zwei Zähler und Sabrina Kluth 2,5 Punkte. Bo Penne übertrumpfte jedoch alle mit drei sicheren Siegen und damit mit einer 100-prozentigen Erfolgsquote.