Sie hält die Region seit einem Jahr in Atem, seit im September vorigen Jahres bei Sembten der erste Kadaver entdeckt wurde: die Afrikanische Schweinepest (ASP). Besonders betroffen sind die Landwirte. Sie haben seit dem Ausbruch der Tierseuche mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Aktuell geht es ...