ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Abtauchen im Pinnower See

Taucher steigen in den Pinnower See.
Taucher steigen in den Pinnower See. FOTO: privat
Guben. Unter dem Motto "Deutschland taucht was" findet am kommenden Wochenende der bundesweite Tauchertag des Verbandes Deutscher Sporttaucher statt. Abtauchen können Interessierte auch im Pinnower See. sha

Der Tauchclub Guben feiert hier am Samstag zeitgleich sein 50-jähriges Bestehen.

"Wir wollen unseren Verein bei einem Tag der offenen Tür vorstellen", erzählt Vereinsvorsitzender Ralf Schäfer. Das Vereinsgelände befindet sich am Pinnower See. Um 11 Uhr ist ein Kindertriathlon mit den Disziplinen Rudern, Schwimmen und Laufen geplant. Wer mitmachen will, kann sich noch bis kurz vor dem Start anmelden. Von 13 bis 16 Uhr können Interessierte dann selbst in die Taucherausrüstung steigen und im Pinnower See abtauchen. "Kinder allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen", so Schäfer.

Der Gubener Tauchclub hat aktuell 50 Mitglieder, davon 20 Kinder und Jugendliche. "Unser Ziel ist es, die junge Generation für den Tauchsport zu begeistern", sagt Schäfer. Allerdings werde das immer schwieriger. "Tauchen ist eine Randsportart", so der Vereinsvorsitzende. Er selbst taucht schon seit 35 Jahren und ist immer noch begeistert. "Als Taucher gleitet man schwerelos dahin", erzählt Schäfer. Er liebt die Stille unter Wasser und dass man bei jedem Tauchgang wieder etwas Neues entdecken kann.

Der Gubener Tauchclub hat an DDR-Meisterschaften und deutschen Meisterschaften erfolgreich teilgenommen. Jeden Montag trainieren die Kinder und Jugendlichen ab 18 Uhr im Freizeitbad (allerdings nicht während der Schließzeiten im Sommer). Ab 19 Uhr sind die Erwachsenen an der Reihe. Wer Interesse hat, kann mitmachen. Der Mitgliedsbeitrag im Verein kostet für Kinder 60 Euro pro Jahr, für Erwachsene 100 Euro. "Die Ausrüstung für die Ausbildung stellen wir kostenlos zur Verfügung", so Schäfer.