Dietwald Kriegel war Vorstandsvorsitzender der Volkssolidarität und hat die Fusion der Bereiche Forst, Guben und ehemals Cottbus-Land maßgeblich mitgestaltet. Er leitete viele Jahre den Chor und "führte ihn zu seiner Berühmtheit", wie Gropp betont. Mit seinem Tod gehe ein Stück Güte und Wärme verloren.