Bildergalerie 700 Jahre Pinnow

Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
© Foto: Ute Richter
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
© Foto: Ute Richter
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
© Foto: Ute Richter
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Pinnow war zweifelsohne der große Festumzug am Samstagmittag. Mit viel Aufwand haben die Dorfbewohner 39 unterschiedliche Bilder gestellt. Foto: utr
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf.  In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
Seinen 700. Geburtstag feierte am Wochenende der kleine Ort Pinnow in der Gemeinde Schenkendöbern mit hunderten Gästen. Ein historischer Festumzug sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm lockten zahlreiche Besucher bei bestem Feierwetter an drei Tagen ins Dorf. In 39 Bildern erzählten die weit über einhundert Mitwirkenden die Geschichte des Ortes am Rande der Reicherskreuzer Heide im Naturpark Schlaubetal. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1318 zurück.
© Foto: Ute Richter
Gigantisches Fest / 23. Juli 2018, 12:19 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.