| 02:36 Uhr

332 Gubener gegen Kreisreform

Guben/Schenkendöbern. Insgesamt 332 Gubener und 46 Schenkendöberner haben bereits das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" unterschrieben. Darüber informiert Bernhard Schulz, Pressesprecher der Gubener Stadtverwaltung. Silke Halpick

Die Initiatoren fordern unter anderem, dass der Brandenburgische Landtag seinen Beschluss zum Leitbild für die Verwaltungsstrukturreform aufhebt und es keine Gebietsänderungen oder Einkreisungen gegen den Willen der betroffenen Kommunen gibt. An dem Volksbegehren können sich Brandenburger ab dem 16. Lebensjahr beteiligen. Das Volksbegehren läuft noch bis zum 28. Februar 2018. Die entsprechenden Eintragungslisten liegen in der Stadt- beziehungsweise Gemeindeverwaltung aus.