ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Fördermittel
1,77 Millionen Euro für Städtebau in Guben

Guben. Baustaatssekretärin Ines Jesse übergibt am Donnerstag den Förderbescheid.

Vier Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 1,77 Millionen Euro aus verschiedenen Bund-Länder-Programmen zur Städtebauförderung wird Baustaatssekretärin Ines Jesse am Donnerstag, 13. Dezember, an die Stadtverwaltung Guben übergeben. Darüber informiert das Infrastrukturministerium. Damit sollen sowohl Rückbauvorhaben in den Randlagen als auch die Gestaltung öffentlicher Flächen in der historischen Innenstadt finanziert werden.

„Die Stadt für alle ist das Leitbild für unsere Stadtentwicklungsstrategie. Dieses Motto spiegelt sich in den Vorhaben wider, die Guben jetzt umsetzen will. Die Innenstadt wird damit als attraktiver Ort zum Wohnen, Leben und Arbeiten gestärkt. Wichtig ist uns auch, den sozialen Zusammenhalt in den Quartieren zu unterstützen“, betont  Jesse.

1,1 Millionen Euro fließen in Aufwertungsmaßnahmen in der Altstadt Ost und West. Die Mittel werden zur Gestaltung öffentlicher Flächen im Denkmalbereich Hegelstraße, Friedrich-Engels-Straße sowie Platz des Gedenkens eingesetzt. Geplant ist auch die Sanierung von 80 leerstehenden Wohnungen. 500 000 Euro sind für Maßnahmen im Rahmen der Altbauerhaltungsstrategie gedacht, 87 000 Euro für Abrissmaßnahmen im Wohnkomples (WK)II und 90 000 Euro für das Programm Soziale Stadt in der Oberstadt.

(sha)