ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:58 Uhr

Kommunalpolitik
Zustimmung zum Jugendzentrum

Forst. Die Forster Stadtverordneten haben am Freitag mehrheitlich für die weitere Entwicklung des ehemaligen Jugendklubhauses Gubener Straße zum Kinder- und Jugendzentrum gestimmt. Den 21 Ja-Stimmen standen sechs Gegenstimmen gegenüber.

Damit wird die Verwaltung nun beauftragt, Fördermittel für die Planungen und Umsetzung der Machbarkeitsstudie zu akquirieren. Zugleich müssen die Verträge mit dem Nix-Verein angepasst werden, da dieser das Jugendzentrum nach Fertigstellung für mindestens zehn Jahre betreiben soll. Für den Standort des jetzigen Schülerfreizeitzentrums im Keuneschen Kirchweg, der nach Fertigstellung des neuen Zentrums aufgegeben wird, soll die Verwaltung Entwicklungspotenziale vorlegen.

(slu)