Ein roher Diamant ist die Showtanzgruppe "Raw Diamonds" aus Forst schon lange nicht mehr. Mit ihren ausgefallenen Formationen und extravaganten Kostümen haben die Tänzerinnen schon so manche Bühne zum Strahlen gebracht und einige Preise gewonnen. Mehr als 57 Pokale nennen sie bereits ihr Eigen. In der ganzen Region sind die "Raw Diamonds" dafür unterwegs. Doch trotz der vielen Erfolge und voller Terminkalender darf eine Veranstaltung auf der Agenda nicht fehlen: der Tag des Tanzes in Forst.

"Forst ist eine Tanzstadt. Und die Veranstaltung zeigt die Tanzvielfalt in der Region", sagt Tanzlehrerin Karina Brand. Als einer der wenigen Mitglieder ist die Geschäftsführerin des Tanzstudios Fritsche in Cottbus seit der ersten Stunde Teil der Showtanz-Gruppe. Angefangen haben sie 1998 als Aerobic-Gruppe für den jährlich stattfindenden Sportlerball am Gymnasium in Forst. Mit selbst gebastelten Pompons aus Müllsäcken und einfachen Sport-Outfits begangen die Raw Diamonds ihr Debut. "Das hat uns aber so gut gefallen, dass wir daraufhin eine Tanz-AG an der Schule gegründet haben", erzählt Karina Brand. Zu Beginn stand dabei aber zunächst die Sportart des Cheerleadings im Mittelpunkt. Nach und nach wurden die Choreografien immer aufwendiger, Kostüme und Bühnenbilder kamen hinzu. Die Gruppe konzentrierte sich mehr und mehr auf den Showtanz.

2003 nahm die Gruppe an ihrem ersten Tanzwettbewerb teil. Seitdem messen sie sich regelmäßig bei Wettbewerben mit anderen Gruppen. Mit Erfolg. "Häufig haben wir es dabei aufs Treppchen geschafft", erzählt Karina Brand. Die erfolgreichste Saison war 2005/2006. "In dem Jahr haben wir alle Wettbewerbe gewonnen, an denen wir teilgenommen haben", sagt die Tanzlehrerin stolz. So auch beim DDP Cup in Dresden, einer der größten Tanzwettbewerbe in der Region. Mehr als 800 Tänzer und Gruppen aus ganz Deutschland treten dort in unterschiedlichen Kategorien an.

Auch in diesem Jahr konnten die "Raw Diamonds" mit ihrer neuen Choreografie dort überzeugen. Darin erzählen sie eine Geschichte zwischen Himmel und Hölle. "Die Idee dazu schwirrte mir schon seit Jahren im Kopf herum", erzählt Karina Brand. Auch beim Tag des Tanzes in Forst wird das Publikum den neuen Showtanz erleben. Allerdings tanzen die "Raw Diamonds" diesmal außerhalb der Wertung, weil sie schon im vergangenen Jahr den Wanderpokal für Kreativität und Innovation gewonnen haben. "Das wir dennoch antreten, war ganz klar. Ich komme aus Forst und es ist immer was Besonderes, vor heimischen Publikum aufzutreten", sagt die Tanztrainerin. Sie schickt mit den "Blinky Pearls" in diesem Jahr gleich zwei Showtanzgruppen ins Rennen.

Die "Raw Diamonds" hingegen sind seit der ersten Stunde beim Tanzwettbewerb dabei. Bei der ersten Veranstaltung vor zehn Jahren saßen sie aber noch als Zuschauer im Publikum. "Uns hat die Veranstaltung total begeistert. Es war überraschend, wie vielseitig der Tanz hier in der Region ist - von Bauchtanz, Stepptanz bis zu Modernem war alles dabei." Für die Tänzer aus Forst und Cottbus stand daher fest, dass sie bei einer weiteren Auflage ebenfalls auf der Bühne stehen wollen. "Heute sehen wir den Wettbewerb eher als eine Art Messe. Wir haben einen freundschaftlichen Kontakt zu den Gruppen und man ist gespannt, was die anderen Neues entwickelt haben", sagt Karina Brand.

Zum Thema:
Die RUNDSCHAU hat ein Training der Raw Diamonds besucht. Das Video dazu gibt es Im Internet: www.lr-online.de/video Was ein QR-Code ist und wie er funktioniert, erfahren Sie unter www.lr-online.de/qrcode