Dass die alte Mitte (ein schöner Begriff ist auch „emotionale Mitte“ ) nicht mehr die neue ist und sein soll, haben wir ja fast begriffen. Aber irgendwie hatte ich bisher geglaubt, man wisse inzwischen, was man wolle. Schließlich gab es mit viel Tamtam einen Ideen-Wettbewerb speziell für diesen Bereich, schließlich spielte sich dort das unvergessliche Spektakel des Forster Tuchs (Sie erinnern sich?!) ab und wurden phantasievolle Ideen für die Nutzung der neu errungenen Grünflächen geboren. Aprospos Tuch: Der rote Container (der Farbtupfer links im Bild) bleibt übrigens wohl noch fast ein Jahr da stehen. Er soll beim Brandenburg-Tag wieder zu Ehren kommen.