ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Engagement
Fremden Kindern eine Freude bereiten

 Patin Franziska Illing erfüllte den Geschenkewunsch der elfjährigen Tamara Hädecke, die Stoff zum Nähen bekam.
Patin Franziska Illing erfüllte den Geschenkewunsch der elfjährigen Tamara Hädecke, die Stoff zum Nähen bekam. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Warum Franziska Illing als Patin bei der Forster Wunschbaum-Aktion dabei war.

Normalerweise treffen die Paten und die beschenkten Kinder bei der Forster Wunschbaum-Aktion im Forster Hof nicht unbedingt aufeinander. Bei Franziska Illing (47) und Tamara Hädecke (11) war dies jedoch aufgrund des Fotowunsches der RUNDSCHAU der Fall. Zum ersten Mal hatte sich Franziska Illing als Patin an der inzwischen vierten Wunschbaum-Aktion beteiligt. „Bisher kam ich immer zu spät, alle Wunschkugeln waren schon abgenommen“, berichtet sie. In diesem Jahr klappte es – die Forsterin suchte sich gezielt die Kugel von Tamara aus. Das Mädchen wünschte sich Stoff zum Nähen. „Das hat mich berührt, weil meine Tochter auch näht“, so Franziska Illing. „Meine Kinder sind schon erwachsen und wir haben beschlossen, uns nichts mehr zu schenken. Deshalb wollte ich einem anderen Kind eine Freude bereiten.“ Tamara Hädecke freute sich sehr über den Stoff, aus dem sie ein Hemd für den Bruder oder eine Kramtasche für die Schule nähen möchte.

Insgesamt 116 Wünsche von Kindern aus sozial benachteiligten Familien waren diesmal bei der Wunschbaum-Aktion von Forstern erfüllt worden. Bei der feierlichen Geschenkeübergabe am Donnerstagnachmittag mit Engeln und dem Weihnachtsmann wurde auch gesungen – und es gab eine Weihnachtsgeschichte, gelesen von Bürgermeisterin Simone Taubenek. Auch sie hatte sich eine Wunschkugel geholt und ein Kind beschenkt.