ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:03 Uhr

Ausstellung
Würdigung für Ehrenamtler im Forster Kreishaus

Gerhard Dix in seiner rollenden Waldschule – er gehört zu den Ehrenamtlern, die ab Montag in der Ausstellung im Kreishaus zu sehen sind.
Gerhard Dix in seiner rollenden Waldschule – er gehört zu den Ehrenamtlern, die ab Montag in der Ausstellung im Kreishaus zu sehen sind. FOTO: VdN / INES ESCHERICH
Forst. Eine Ausstellung zeigt bis zum 13. November die Arbeit derer, die sich für die Gesellschaft einsetzen. Von Daniel Schauff

Mit einer Ausstellung im Forster Kreishaus würdigen ab Montag das Verbundnetz der Wärme (VDW) und der Landkreis Spree-Neiße das Engagement von Ehrenamtlern. Unter dem Titel „Engagement zeigt Gesicht“ sind Fotografien von sogenannten Botschaftern der Wärme zu sehen, die  durch ihre freiwilligen Tätigkeiten Beiträge zur Gesellschaft leisten, heißt es in der Einladung des VDW.

Unter den mit großformatigen Fotos Geehrten ist auch Gerhard Dix vom Kreisjagdverband Cottbus/Spree-Neiße. Er ist mit seiner rollenden Waldschule in der Lausitz unterwegs und vermittelt vor allem Kindern Wissen über die Waldbewohner und die Flora und Fauna im Forst. „Ich bin gern im Austausch mit anderen Menschen und gebe mein Wissen und meine Erfahrungen weiter. Die Zusammenarbeit mit Kindern hält mich jung“, begründet Dix sein Engagement.

Über 80 Jahre ist Dix mittlerweile alt, will seine rollende Waldschule aber noch nicht aufgeben. Sein Infomobil „Lernort Natur“ steuert weiterhin Kindergärten, Schulen und Volksfeste an und gibt sein Wissen an Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene weiter. Dazu gehört auch die Aufklärung über den Jägerberuf, wie der VDN mitteilt.

Die Ausstellung im Forster Kreishaus wird im Beisein von Landrat Harald Altekrüger (CDU), des Kolkwitzer Bürgermeisters Karsten Schreiber (SPD) und Marcel Grüneberg, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Spree-Neiße/Cottbus, eröffnet und ist bis zum 13. November zu sehen.

250 Ehrenamtler gehören dem Verbundnetz der Wärme an. Das geht aus den Angaben des Netzwerkes hervor. Ziel des VGW ist die Förderung von gemeinnützigem Engagement in Deutschland. Schirmherr ist Matthias Platzeck (SPD), ehemaliger Ministerpräsident von Brandenburg und Mitglied des Landtags. Trägerin des VDW ist die VNG-Stiftung, 2009 gegründet. Die Stiftung fördert eigenen Angaben zufolge gemeinnützige und soziale Projekte in den Bereichen Kunst, Sport, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Soziales, Stiftungen und Hochschulaktivitäten.

https://verbundnetz-der-waerme.de