ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Wohngeldanträge wieder schneller bearbeiten

Spree-Neiße. Die Bearbeitung von Wohngeldanträgen im Landkreis Spree-Neiße dauert derzeit acht bis zehn Wochen. Diese Zahl nannte die Fachbereichsleiterin Soziales in der Kreisverwaltung Spree-Neiße, Ines Lober, auf Nachfrage der sachkundigen Einwohnerin Doris Dreßler im jüngsten Sozialausschuss. Steffi Ludwig

Die langen Wartezeiten lägen an einem personellen Engpass innerhalb der Wohngeldbehörde der Kreisverwaltung. Ines Lober verwies unter anderem auf Elternzeiten. Die entsprechenden Stellen seien nachbesetzt worden. Das erklärte Ziel sei, die Anträge wieder in einer Zeitspanne von maximal vier bis sechs Wochen bearbeiten zu können, legte sich Ines Lober im Ausschuss fest.