ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:11 Uhr

Forst
Erster lokaler Naturgipfel Mittwoch in Forst

 Forst. Imker, Natuschützer und Vertreter der Stadt wollen am Mittwoch in Forst darüber sprechen, wie der Lebensraum für Bienen, Hummeln und andere Insekten besser gestaltet werden kann. Die Diskussion ist öffentlich.

Am Mittwoch findet im Forster Kompetenzzentrum der erste lokale Naturgipfel zum Thema „Hier blüht es für Bienen, Hummeln & Co!?“ statt. Er wird veranstaltet vom Verein Kompetenzzentrum Forst, vom Imkerverein Forst und dem Bezirksverband der Gartenfreunde Forst und Umgebung. Wie Sabine Lindner vom Verein Kompetenzzentrum mitteilt, geht es darum, Vereine, die bereits im Naturschutz arbeiten, in einem Netzwerk zusammenzubringen, gern auch mit der Stadt. Deshalb sind zu dem Naturgipfel neben Andreas Kählig vom Imkerverein und Uwe Kohn von den Gartenfreunden auch Bürgermeisterin Simone Taubenek, Beate Schödel vom Fachbereich Bauen der Stadt sowie Parkmanager Stefan Palm eingeladen. Vertreter des Landkreises konnten bisher nicht zusagen. Gesprochen werden soll unter anderem darüber, was beim Thema Bienen und Hummeln verbessert werden kann. Interessierte Bürger könnten gern teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr.