ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:03 Uhr

Weihnachtsmärkte in Spree-Neiße
Stolle, viel Musik und eine Eisbahn

Nun ist die Forster Weihnachtsbeleuchtung in der Cottbuser Straße komplett. Rüdiger Schödel (hinten) und Götz Lösche, Mitarbeiter beim Forster Betriebsamt, montieren eins der letzten Teile an einer Laterne. Wegen der Straßenbauarbeiten konnte nicht wie üblich überall entlang der Straße die Beleuchtung montiert werden. Auf Drängen der Einzelhändler und einer Anfrage in der Stadtverordnetenversammlung wurden am Donnerstag die fehlenden Teile angebracht. Die Lichterkette werde am Montag angebaut.
Nun ist die Forster Weihnachtsbeleuchtung in der Cottbuser Straße komplett. Rüdiger Schödel (hinten) und Götz Lösche, Mitarbeiter beim Forster Betriebsamt, montieren eins der letzten Teile an einer Laterne. Wegen der Straßenbauarbeiten konnte nicht wie üblich überall entlang der Straße die Beleuchtung montiert werden. Auf Drängen der Einzelhändler und einer Anfrage in der Stadtverordnetenversammlung wurden am Donnerstag die fehlenden Teile angebracht. Die Lichterkette werde am Montag angebaut. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Spree-Neiße. Es ist d a s Weihnachtsmarkt-Wochenende in der Region. Forst, Spremberg und Guben laden ein. Von Antje Posern

In Forst ist die Traditionsveranstaltung rund um die Stadtkirche St. Nikolai bereits am Donnerstagnachmittag eröffnet worden. Bis zum Sonntag, jeweils ab 14 Uhr, wird zum Bummel und einem vielfältigen Rahmenprogramm eingeladen. Nach dem irischen Abend mit Wolfgang Dannat und den Irish Dancers aus Cottbus zum Auftakt warten weitere drei Spezial-Konzerte jeweils ab 18 Uhr auf die Besucher: heute Weihnachtsparty mit der Berliner Band Petite Christmas Lights, am Samstag Linda Feller und am Sonntag die Band Krähe unplugged (ehemals Six).

Zu den Höhepunkten dürfte auch der große Stollenanschnitt am Samstag um 15 Uhr an der Weihnachtsmarktbühne zählen. Die Forster Bäckereien und Konditoreien Arlt, Bräuer, Fumfahr, Langner und Merschank spendieren jeweils einen ganzen Meter Stollen. Aus der Bäckerei Merschank kommt dazu noch der Teig für das traditionelle Stockbrot, das täglich ab 17 Uhr an den Weihnachtsfeuern zu erhalten ist.

Neu in diesem Jahr ist die Beleuchtung des Platanenhains. Von Vielen mit Vorfreude erwartet wird wieder der Weihnachtszoo. Diesmal sind der Reiterhof Amos, der Agrar- und Schäfereibetrieb Kaltschmidt und der Ziegenhof Pusack dabei, Rikscha- und Kremserfahrten, Märchenwald und Kinderkarussell und natürlich der Weihnachtsmann sind ebenfalls angekündigt. Der Forster Gewerbeverein lädt zudem von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Mit einem Stollenanschnitt und der Ankunft des Weihnachtsmannes wird in Guben am Samstag um 15 Uhr der Weihnachtsmarkt neben der Bühne auf dem Friedrich-Wilke-Platz eröffnet. Ein buntes Bühnenprogramm ist vorbereitet. Dazu gehören am Samstagnachmittag unter anderem ein Krippenspiel und Vorführungen der Ompah-Kunstreiter. Um 17.30 Uhr ist eine Feuershow geplant. Im Anschluss steigt die Weihnachtsparty mit nAund. Kinder sollten am Sonntag das Programm „Pipelines Wunschzettel“ nicht versäumen, das um 15 Uhr beginnt. Schlagersänger Uwe Jensen tritt um 17.30 Uhr auf. Die Altstadthändler laden am Samstag mit verlängerten Öffnungszeiten und am Sonntagnachmittag zum Einkaufsbummel ein.

Im Bereich des Rathauskomplexes können zum Weihnachtsmarkt zwei Ausstellungen besucht werden. In der Alten Färberei zeigt der Gubener Modellbahnclub von 14 bis 20 Uhr seine Anlagen. Von 10 bis 18 Uhr ist die Ausstellung „Gubener Tuche und Chemiefasern“ geöffnet.

Der Wünschewagen macht auf dem Weihnachtsmarkt in Spremberg Station, der mit der Übergabe der „Wünschewagen-Mäuse“ heute um 15.30 Uhr offiziell eröffnet wird. Im Anschluss wird traditionell der Stollen angeschnitten, der von der Bäckerei Eggers zur Verfügung gestellt wird. Der City Werbering und die Stadt haben ein buntes Advents­programm zusammengestellt. Dazu gehören unter anderem Familienspieleaktionen am Samstag und Sonntag sowie die 15. Spremberger Glühweihnacht am Samstag ab 19 Uhr. Bereits um 16 Uhr können Kinder beim Weihnachtsmann ihre Wunschzettel abgeben. Am Sonntag, ebenfalls um 16 Uhr hat er Dr. Jürgen Hübner zu Gast, der aus seinem Märchenbuch vorliest. Um 16.45 Uhr führen Kinder ein Weihnachtsmusical auf. Im Anschluss erklingt „Spielbergs zauberhafte Weihnacht“.

Zu den Höhepunkten des Marktes dürfte die  Kunsteisbahn auf dem Marktplatz gehören, die wetterunabhängig in der Zeit von 10 bis 20 Uhr genutzt werden kann. Premiere erlebt am Samstag um 18 Uhr ein Eisstockschieß-Wettbewerb von Firmen aus Stadt und Umgebung.