ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

Wird in Forst am Wochenende der Rekord gebrochen?
24 Stunden lang sind Paddler auf dem Wasser

 24 Stunden lang werden Wassersportler in Forst unterwegs sein. 
24 Stunden lang werden Wassersportler in Forst unterwegs sein.  FOTO: SG Turbine Forst / Melanie Fliege-Blossey
Forst. Am kommenden Samstag startet um 13 Uhr das 24-Stunden-Paddeln in Forst. Anmeldungen sind möglich im Bootshaus  der SG Turbine (am Kinder- und Jugenddorf in der Paul-Högelheimer Straße) sowie beim Verein Wassersport Forst (C.-A.-Groeschke-Straße).

Traditionell sind dann viele der Boote bunt geschmückt. Boote auf dem Forster Mühlgraben unterwegs. Die Lichter kommen beim Höhepunkt der Veranstaltung zur Geltung: der traditionellen Lampionfahrt, die am Samstagabend um 22 Uhr startet. Mitpaddeln kann jeder, der mag, die Teilnahme ist kostenlos, teilt die SG mit. Im vergangenen Jahr sind über 50 Hobbysportler in ihre Boote gestiegen. Sie kamen aus Forst und Umgebung, aber auch aus Cottbus oder Berlin. Ziel beim 24-Stunden-Paddeln ist es, das immer mindestens ein Boot auf dem Wasser ist. Fast 600 Kilometer sind so im Jahr 2018 zusammengekommen. Der Rekord liegt bei 754 Kilometern und wurde vor zwei Jahren aufgestellt. Start ist am Samstag um 13 Uhr am Bootshaus der SG Turbine. Dort findet am Nachmittag und Abend auch ein Sommerfest für Vereinsmitglieder und Freunde statt.

 24 Stunden lang werden Wassersportler in Forst unterwegs sein. 
24 Stunden lang werden Wassersportler in Forst unterwegs sein.  FOTO: SG Turbine Forst / Melanie Fliege-Blossey