ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Was Forster mit dem 8. Mai verbinden

Forst. „Ich weiß, dass das der Tag der Befreiung ist, an dem das NS-Regime beendet wurde“, sagt Annette Groeschke Forst. „Er wird ja immer als Tag der Befreiung bezeichnet“, sagt Wolfgang Klenge. Es fragte Jonas Struppek

"Wir wurden damals auch von vielem befreit. An dem Tag wurde die bedingungslose Kapitulation unterzeichnet. Ich war damals dabei." Der 16-jährige Forster Dirk Ziege sagt: "Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube, da war das Ende des II. Weltkrieges." "Das ist natürlich der Tag der Befreiung", erklärt der Spremberger Wilfried Conrad. "Ich kann mich erinnern, dass der 8. Mai früher sogar mal Feiertag war."