| 02:35 Uhr

Waisenhaus-Unterlagen im Museum

Sacro. Im Geschichtskabinett des Dorfmuseums Sacro sind ab Sonntag, 14. Juli, wieder Originaldokumente einzusehen. red/kkz

Reinhard Natusch vom Heimatverein Forst-Nord hat diesmal Unterlagen zum Thema "Waisen- und Rettungshaus in Forst" zusammengetragen. Die Ursprünge reichen bis 1826 zurück. Damals zeigte sich Graf von Brühl dankbar für die Idee, zumal die Anlage den Namen seiner Schwiegertochter Paula tragen sollte. Alle Originalbelege sind in deutscher Schrift geschrieben, teilweise schon handschriftlich übersetzt.

Das Dorfmuseum in Sacro öffnet regelmäßig sonntags von 14 bis 17 Uhr oder nach Absprache unter Telefon 03562 662053.