| 02:36 Uhr

Wahlbezirke werden neu aufgeteilt

Forst. (red/js) Die Stadt Forst wird die Zahl ihrer Wahlbezirke von 28 auf 24 reduzieren. Das geht aus einer Beschlussvorlage für die Stadtverordnetenversammlung hervor.

Grund ist der Einwohnerschwund. Nach dem Kommunalwahlgesetz solle kein Wahlbezirk mehr als 1500 Einwohner umfassen, heißt es in der Begründung. Besonders in der Innenstadt wohnten vergleichsweise wenige Wahlberechtigte. Deshalb würden Wahlbezirke zusammengelegt oder entsprechend örtlicher Gegebenheiten aufgeteilt. Dadurch könnten Kosten und Aufwand für Organisation und Durchführung der Wahl gesenkt werden.