ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Von stillem Mauer-Gedenken bis zur Briefmarken-Sammlerbörse

Ein Gedenkgottesdienst anlässlich 25 Jahre Mauerfall findet am 9. November um 9.30 Uhr in der evangelischen Christuskirche Döbern statt. Der Verlauf des Gottesdienstes, der von Superintendent Michael Moogk geleitet wird, orientiert sich am liturgischen Ablaurf, der sich durch die Friedensgebete zog, die in Döbern am 31. Oktober 1989 begannen.

Nach dem Gottesdienst wird nach Mitteilung der Christuskirchengemeinde zu einem Kaffeetrinken mit viel Gelegenheit zum Gespräch geladen.

Die Forster Briefmarkenfreunde laden am Sonntag, 9. November, zu ihrer Herbstbörse ein. Diese findet von 9 bis 12 Uhr in der Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße, Bürgerzentrum Kunst und Kultur, Kleine Amtsstraße 1 in Forst, statt. Willkommen ist jeder Sammler, der etwas erwerben, anbieten oder einfach nur fachsimpeln will, teilt Vereinsvorsitzender Jürgen Grumbt mit.

Die ursprünglich für den heutigen Freitag geplante Veranstaltung im Forster Kompetenzzentrum - Klavierkonzert & Vernissage - ist auf den 28. November verschoben worden. Wie der Verein Kompetenzzentrum Forst e.V. mitteilt, wird die bis dahin für den 28. November vorgesehene musikalisch-literarische Reise am 9. Januar stattfinden.