Andreas Kaiser ausgearbeitet Konzept wurde im Hauptausschuss in dieser Woche von den Mitgliedern gebilligt und kommt in zwei Wochen in die Stadtverordnetenversammlung. Mit dem Papier hat Kaiser insbesondere eine Regelung für die in einigen Jahren absehbare Schließung einer Schule in Noßdorf oder Keune getroffen. Danach prüft die Verwaltung ab 2007 jährlich, ob das Schüleraufkommen den Weiterbetrieb rechtfertigt und eine Jahrgangsstufe mit nur einer Klasse zustande kommt. Gleichzeitig soll die Satzung für die Schulbezirke aufgehoben werden. Die Verwaltung legt als Schulträger für die vier Schulen Bezirke fest, die nicht deckungsgleich sind. Eltern können wählen. (brs)