| 17:04 Uhr

Aktion
Unterstützung des Ehrenamts und der Beratung

Forst/Guben/Cottbus-Land. Volkssolidarität startet diesjährige Spendensammlung.

Am 1. März hat der Landesverband der Volkssolidarität Brandenburg wieder seine traditionelle Spendensammlung begonnen, die bis zum 2. Mai andauert. Auch im Landkreis Spree-Neiße – besonders in den Regionen Guben, Forst und Cottbus-Land – werden ehrenamtliche Sammler der Volkssolidarität  von Tür zu Tür gehen. Wie Ines Gropp, Geschäftsführerin der Volkssolidarität Spree-Neiße, mitteilt, werden sich die Sammler mit einem Ausweis der Volkssolidarität legitimieren, um möglichst viele Spenden für die Unterstützung von Bedürftigen zu erhalten.

Mit den Spendengeldern werde unter anderem die generationsübergreifende Arbeit, die unentgeltliche Beratungstätigkeit und die Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit in den Regionen Cottbus/Land, Forst und Guben unterstützt, so Ines Gropp. Aber auch in die Nachbarschaftshilfe werde Geld fließen.

Weitere Informationen zur diesjährigen Spendensammlung gibt es in der Geschäftsstelle der Volkssolidarität Spree-Neiße in der Cottbuser Straße 35F in Forst und unter Telefon 03562 660255.

Im vergangenen Jahr war eine beträchtliche Spendensumme für soziale Vorhaben zusammengekommen. Nach Angaben der Volkssolidarität Spree-Neiße standen den 51 Ortsgruppen gut 10 000 Euro für die Ehrenamtsarbeit zur Verfügung.

(red/slu)