Das letzte Schreiben der Bußgeldstelle kam Ende Mai. 15 Euro, so wurde Sebastian Peters mitgeteilt, müsse er bezahlen, weil er eine Verkehrsordnungswidrigkeit begangen habe. Als Begründung führte die Behörde die Paragraphen 12 (StVO) und Paragraph 24 (StVG) an. Dabei geht es – kurz gesagt – um das korrekte Parken.
Um diesen Fall zu verstehen, muss man die Situation im Grenzweg in Döbern beschreiben. Eine ziemlich schmale Straße macht ...