| 02:36 Uhr

Vandalismus: Nur leere Rahmen bleiben zurück

Leer sind die Rahmen nahe der Berliner Straße. Unbekannte haben die Infotafeln zur Stadtgeschichte zerstört.
Leer sind die Rahmen nahe der Berliner Straße. Unbekannte haben die Infotafeln zur Stadtgeschichte zerstört. FOTO: kkz
Forst. Infotafeln mit einer Ausstellung über das Wirken von Stadtbaurat Dr. Rudolf Kühne sind zerstört. Erneuerung ist ungewiss. kkz

Sieben farbige Infotafeln auf der Freifläche neben der Post sind in der Nacht zu Mittwoch zerstört worden. Wie Roland Obst, Leiter des Betriebsamtes, mitteilt, haben seine Mitarbeiter am Morgen die Beschädigungen festgestellt. Die Tafeln sind aus den Befestigungen herausgebrochen, vermutlich herausgetreten worden. Die Polizei wurde informiert und hat den Vorgang als Vandalismus eingeordnet. Zerstörungen in dieser Größenordnung habe es an den von der Stadt aufgestellten Schautafeln bisher noch nicht gegeben, so der Leiter des Betriebsamtes. "Nur einmal wurden Tafeln zerkratzt", so Obst. Die Tafeln informierten über das Wirken von Dr. Rudolf Kühne, der zwischen 1920 und 1934 Stadtbaurat in Forst war. Die Ausstellung war anlässlich seines 125. Geburtstages im Dezember 2011 an der Promenade aufgestellt worden. 2014 wurde sie durch die neue Ausstellung "Herrenzeiten" abgelöst und kam ins Depot. "Nach Abstimmung mit der FWG wurden die sieben Tafeln im Spätsommer vom Betriebsamt entlang des Weges neu aufgestellt", sagt Angelika Geisler, Leiterin des Fachbereichs Stadtentwicklung. Eine Reparatur gestalte sich schwierig, deshalb ist noch unklar, was mit den leeren Rahmen und Infotafeln passieren wird. Eine Neubeschaffung der beidseitig bedruckten Tafeln kostet rund 2500 Euro.