ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:34 Uhr

Urologische Praxis mit Spremberger Arzt öffnet in Forst

Forst. Das Gezerre um eine urologische Praxis in Forst hat offenbar vorerst ein Ende. Dr. Peter Vatter aus Spremberg hat am Montag in der Neißestadt eine Zweigstelle seiner Praxis eröffnet. jas

Peter Vatter: „Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich geklappt hat.“ Nach Angaben des Arztes öffnet seine Praxis am Friedrichplatz zweimal in der Woche. „Montags ist den ganzen Tag geöffnet, am Donnerstag von neun bis zwölf Uhr“, sagt Vatter. Ralf Herre, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), begrüßt die Eröffnung. Er sagt: „Wir sind sehr froh, dass nach monatelangem Hickhack eine Entscheidung für die Patienten fällt und die Praxis eröffnet wird.“

Der jüngste Versuch Vatters, eine Praxis in Forst zu eröffnen, war im November gescheitert (RUNDSCHAU berichtete). Nach Angaben des Spremberger Urologen hatte der Vermieter kurzfristig und völlig unerwartet eine Abmachung platzen lassen. Vatter hatte daraufhin dem Krankenhaus Forst vorgeworfen, die Ansiedlung seiner Praxis verhindern zu wollen. Das Krankenhaus hatte die Anschuldigungen als völlig absurd zurückgewiesen. Etwa 1200 Patienten aus der Forster Region hoffen nun auf eine wohnortnahe Versorgung. Nach Angaben der KV hätte der Urologe Peter Vatter rein formell ab 1. April in Forst praktizieren können. jas