Wie Petra Neumann von der Touristinformation mitteilt, hat das Fremdenverkehrsbüro in der Berliner Straße deshalb das aktuelle Qualitätszeichen erhalten. "Das rote ,I' ist ein Qualitätssiegel, das vergeben wird, wenn 15 Kriterien eingehalten werden." Die Prüfung erfolgt dabei anonym. Nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes schneidet die Touristinformation Forst mit 77 Prozent "gut" ab. Um den Service zu verbessern, soll nach Angaben Petra Neumanns in den kommenden Wochen renoviert werden. "Die Räume erhalten einen neuen Anstrich und die Möbel werden erneuert", sagt die Leiterin der Geschäftstelle. Zudem soll das Schaufenster ausgewechselt werden. Auch die Behindertenfreundlichkeit wird nach Angaben Neumanns verbessert: "Unter anderem wird eine Service-Klingel für Rollstuhlfahrer an der Tür angebracht." Die Bauarbeiten sind für den November geplant. Neumann: "Im November ist der schwächste Monat in Sachen Toursimus." Danach erstrahle die Touristinformation in neuem Glanz. "Immerhin sind wir ein Aushängeschild der Stadt", begründet Neumann die Investitionen. jas