| 15:30 Uhr

Spree-Neiße
Unterstützung für Bauern wegen Witterungsschäden

Spree-Neiße. Das Land Brandenburg gewährt Zuwendungen für landwirtschaftliche und gartenbauliche Unternehmen, die zum teilweisen Ausgleich von Witterungsschäden beitragen sollen. Das betrifft die Fröste im Zeitraum vom 18. April bis zum 21. April 2017, aber auch Schäden durch starke und anhaltende Regenfälle in den Monaten Juni bis Juli 2017 sowie Folgen der Trockenheit im Frühjahr 2017. Darauf macht die Kreisverwaltung Spree-Neiße aufmerksam.

Das Land Brandenburg gewährt Zuwendungen für landwirtschaftliche und gartenbauliche Unternehmen, die  zum teilweisen Ausgleich von Witterungsschäden beitragen sollen. Das betrifft die Fröste im Zeitraum vom 18. April bis zum 21. April 2017, aber auch Schäden durch starke und anhaltende Regenfälle in den Monaten Juni bis Juli 2017 sowie Folgen der Trockenheit im Frühjahr 2017. Darauf macht die Kreisverwaltung Spree-Neiße aufmerksam.

Der Antrag ist dem Amt für Landwirtschaft bei der Kreisverwaltung, zum Bestätigungsvermerk vorzulegen und anschließend bei der Bewilligungsbehörde, der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB),  einzureichen. Die Anträge sind vollständig und formgebunden schriftlich bis zum 31. Dezember 2017 an die ILB zu richten.

Laut Kreisverwaltung helfen die Mitarbeiter der ILB  bei Fragen (Telefon 0331 6601553).