Dabei ging es bei den ersten Plätzen sehr eng zu. Zwischen dem dem zweiten und dem zehnten Platz lagen nur wenige Sekunden. Den undankbaren vierten Platz belegte die Forster PSV- Fahrerin Romy Kasper wegen eines Rückstands von 2,5 Sekunden. (js)