Das wurde während der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses bekannt. „Die Schäden sind so groß, dass eine vollständige Erneuerung beider Kanäle erforderlich ist“, sagte Heike Baerwald, Vorstand Bauen der Stadt Forst.

Der Kanalbau gehe einher mit dem Straßenbau, sodass auch die Grundstücksanschlussleitungen erneuert werden sowie die Straßenentwässerung an den neuen Kanal angeschlossen wird. Die Baukosten belaufen sich auf etwa 83 300 Euro für den Schmutzwasserkanal und auf 109 400 Euro für den Niederschlagswasserkanal.

Für die Baumaßnahmen werde eine Vollsperrung des Abschnittes in der Albertstraße erforderlich. Auch der Rest der Albertstraße sei in Planung. Erst müsse für den Bereich aber wegen der unter Denkmalschutz stehenden Gleise der Schwarzen Jule mit der zuständigen Behörde gesprochen werden.