| 01:05 Uhr

Über Schlangen, Bockwürste und Eiswaffeln

Es ist Dienstag, es ist heiß, die Cola kocht.

Genau der richtige Zeitpunkt, das neue Forster Freibad zu besuchen und auf seine Schwimmtauglichkeit zu überprüfen: Es taugt, herzlichen Glückwunsch! Was kommen da für Erinnerungen auf, vor rund dreißig Jahren durfte ich - inzwischen Ausländer und rund 80 Kilometer ins Landesinnere gezogen - hier meine Schwimmstufen ablegen, wurde von Neptun getauft, und kämpfte so manche Schlacht in der Schlange am Kiosk. Meistens hatte jeder Anstehende für mindestens vier Leute etwas mitzubringen. Nur noch Einer in der Schlange vor Einem, hieß gar nichts. Da waren dann die Bockwürste oder das Eis trotzdem alle, wenn man dran war. Oder es war plötzlich Mittagspause.
Inzwischen ist alles neu, nur der Kiosk ist da, wo er immer war. Schnell mal ein Eis geholt, denkt man sich bei der Hitze, das erfrischt. "Ich nehm' ein Softeis. Kann ich eine andere Waffel haben, diese da schmecken mir nicht." Ungläubiges Schweigen. "Du", sagt die eine zur anderen Verkäuferin, "zu Softeis nehmen wir doch nur diese Waffeln"„ "Ja", sagt die Andere. Was für eine vorlaute Frage. Kann es das geben, dass die Waffeln von heute nicht schmecken“ Ja, Damen vom Kiosk, das gibt's. "Eine andere Waffel gibt es nur bei Jumbo", tönt es aus dem Kiosk. "Ich nehm' Jumbo", schallt es wieder rein. Später, beim Eisgenuss, merken wir, es ist die Waffel, die nicht schmeckt, nur Jumbo. Die leckeren Waffeln gibt es nur mit Kugeleis. Das erfährt man aber erst, wenn man Kugeleis bestellt. Wahrscheinlich war die Entsche idung für den Wiederaufbau des in der Region einzigartigen Sprungturms in einem Freibad mit dem Erhalt des Kiosk gekoppelt.
Ist doch schön, wenn nicht immer alles Platt gemacht wird, sondern einfach mal erhalten bleibt. Und wenn's nur das Gefühl ist, wie vor dreißig Jahren, als man froh war, überhaupt noch ein Eis abzubekommen. Wer hätte damals nach einer anderen Waffel verlangt . . .