ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:41 Uhr

110 Jahre Turnverein Bademeusel
Ohne Turnhalle kein Verein

 Charlie Herrmann, Vorsitzender des Vereins SG Bademeusel, stellt den neuen Mehrzweckraum unter dem Dach der sanierten Turnhalle vor.
Charlie Herrmann, Vorsitzender des Vereins SG Bademeusel, stellt den neuen Mehrzweckraum unter dem Dach der sanierten Turnhalle vor. FOTO: LR / Nils Ohl
Forst. Die Turnhalle in Groß Bademeusel wird zu ihrem 50. Geburtstag für rund 400 000 Euro saniert. Der Verein selbst feiert sein 110. Jubiläum. Von Nils Ohl

„Dieses Jahr gibt es für unseren Verein gleich drei Jubiläen“, sagt Charlie Herrmann, Vorsitzender des SG Bademeusel. „Wir feiern 110 Jahre Gründung des Turnvereins Groß Bademeusel, 50 Jahre Existenz unserer Turnhalle und 30 Jahre Sportfreundschaft mit dem Verein ,Union Sparkasse Grieskirchen’ aus Oberösterreich.“

Das besondere Highligh zu all diesen Jubiläen ist, dass die Turnhalle des Vereins in Groß Bademeusel derzeit von Grund auf saniert wird. Am 24. Oktober soll die erneuerte Turnhalle offiziell übergeben werden.

Schon seit etwa 2010 bemühte sich der Verein um Geld für die Sanierung, Im März 2018 kam schließlich der Förderbescheid, seitdem sind die Arbeiten im Gang. Es fließen rund 400 000 Euro Fördermittel, vor allem aus dem EU-Leader-Programm zur Unterstützung des ländlichen Raumes, in das Gebäude. Dazu kommen noch Mittel des Vereins und der Stadt.

„Von den Fördermitteln haben wir die komplette Dachsanierung bezahlt, einen neuen Mehrzweckraum unter dem Dach hergerichtet, eine barrierefreie Toilette und neue Fenster eingebaut, die Heizungsanlage zu einem großen Teil erneuert und auch der Treppenaufgang ist komplett neu entstanden“, erklärt Charlie Hoffmann. Der Kantinenbereich wird ebenfalls erneuert. Aus den Mitteln des Vereins sollen jetzt unter anderem noch neue Lampen angeschafft werden. Die Stadt beteiligt sich an der Finanzierung von Elektrik und Türen.

Während in der großen Halle noch die Malerarbeiten in vollem Gang sind, ist der Mehrzweckraum unterm Dach schon fertig. „Hier können jetzt beispielsweise die Frauen Gymnastik machen“, sagt Charlie Hoffmann. Der Raum ist so gut gedämmt, dass nun auch im Sommer Sport möglich ist.

Sport wird in Groß Bademeusel seit 1909 organisiert betrieben. Damals gründeten Einwohner der Gemeinde den „Turnverein Groß Bademeusel“, den Vorgänger des heutigen SG Bademeusel, der sich inzwischen vor allem auf die Sportarten Faustball, Turnen und Reiten konzentriert.

„Wobei Faustball ursprünglich ein Ausgleichssport zum Turnen war“, weiß Charlie Herrmann.

1926 folgt dann der Bau der ersten Turnhalle, an gleicher Stelle wie der gegenwärtige Bau. Die Turnhalle aus den 20er-Jahren wurde allerdings im Krieg zerstört. Die Turner wichen auf den Saal der Dorfgaststätte aus, doch das war keine langfristige Lösung. Ohne eigene Turnhalle stand der Fortbestand des SG Bademeusel auf dem Spiel.

So organisierten sich die Sportler mithilfe der Gemeinde schließlich die Erlaubnis des Rates des Kreises, ihre Turnhalle am alten Standort wieder aufzubauen. Der Haken bei der Sache – es musste fast alles in Eingenleistung entstehen. Also machten sich die Sportfreunde, oder eigentlich die ganze Dorfgemeinschaft,  ans Werk.

Als Baumaterial durften sie die Steine einer verfallenen Villa in Forst verwenden. Das hieß, in Größenordnungen Ziegel zu klopfen. In der Ortschronik sind allein 28 Namen von Sportfreunden aufgezählt, die mindestens 100 Stunden Eigenleistung beim Bau der Turnhalle erbrachten. Insgesamt flossen über 5000 Stunden Eigenleistung in das Projekt. Der individuelle Spitzenwert lag bei den 2200 Stunden von Heinz Rinza. Am 18. Oktober 1969 konnte dann die Richtkrone auf die Turnhalle gesetzt werden.

Heute hat der Verein rund 300 Mitglieder, sein Einzugsbereich reicht weit über Groß Bademeusel hinaus. Allerdings ist der Neubau der Turnhalle nur die halbe Miete. Darauf weist Charlie Herrmann hin. Für eine gute Vereinsarbeit kommt es auch darauf an, das Ganze zu unterhalten.

„Wir haben ja keinen Hausmeister“, meint der Vereinsvorsitzende. Er kann nur auf das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder zählen,  beispielsweise auf eine „Rentnertruppe“ die regelmäßig das Gras mäht.

Aber zunächst steht Feiern auf dem Programm: Und vom 6. bis 8. Dezember gibt es das große Jubiläumswochenende auf der Sportanlage mit Festveranstaltung, Weihnachtsmarkt und Frühschoppen.

 Charlie Herrmann, Vorsitzender des Vereins SG Bademeusel, stellt den neuen Mehrzweckraum unter dem Dach der sanierten Turnhalle vor.
Charlie Herrmann, Vorsitzender des Vereins SG Bademeusel, stellt den neuen Mehrzweckraum unter dem Dach der sanierten Turnhalle vor. FOTO: LR / Nils Ohl