ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:45 Uhr

Treppen-Sport am Berliner Alexanderplatz
Lausitzer joggen 770 Stufen zur 39. Etage – mit Feuerwehr-Ausrüstung

 Nico Opitz und Torsten Renner am Ziel im 39. Stock. 
Nico Opitz und Torsten Renner am Ziel im 39. Stock.  FOTO: Torsten Renner / zvg
Forst. Torsten Renner und Nico Opitz beweisen Ausdauer. Die Lausitzer Feuerwehrleute starteten beim Firefighter Stairrun im Park Inn Hotel in Berlin.

Beim neunten Firefighter Stairrun im Park Inn Hotel am Berliner Alexanderplatz  waren unter den 380 internationalen Teams  auch Lausitzer Feuerwehrleute der Bundeswehr am Start. Mit kompletter Feuerwehrausrüstung und schwerem Atemschutz rannten sie 770 Stufen bis in der 39. Etage des Hotels. Aus Forst waren  am Start für die Bundeswehrfeuerwache Oberlausitz Torsten Renner mit seinem Kollegen Nico Opitz. Das Team wurde kurzfristig aufgestellt und beide starteten das dritte Mal gemeinsam. Für Torsten Renner war es die fünfte  erfolgreiche Teilnahme. Die Zeit blieb am Ende bei 10:51 Minuten. Das bedeutete am Ende Platz 203 in der Gesamtwertung und in der Altersklasse der Oldies Platz 24. „Mit nur zwei Trainingsläufen in Merzdorf bin ich sehr zufrieden, wobei der olympische Gedanke zählt und dabei sein ist alles – und oben gesund ankommen“, so Renner. Die Siegerzeit betrug am Ende 6:16 Minuten, das langsamste Team benötigte 23:15 Minuten.

Thomas Boigh aus Guben, am Start für das TFA Team Lübben, erreichte das Ziel nach 8:25 Minuten auf Platz 51 der Gesamtwertung und Platz 45 in der Altersklasse der Youngstars. Thomas Schenk mit Frank Schimank, beide startend für die Feuerwehr Königswartha, waren im Ziel nach 10:30 Minuten. Das bedeutete Gesamtplatz 166 und in der Altersklasse Oldis X den achten Platz.

Richard Dollan, ein Feuerwehrazubi bei der Bundeswehr, und  Daniel Arlt (beide Freiwillige Feuerwehr Wolfshain) erreichten das Ziel in 7:58 Minuten . Das bedeutete am Ende Gesamtplatz 22 und in der Altersklasse der Youngstars Platz 22 .