| 02:37 Uhr

Tourismusverband will Genießertouren ausbauen

Natürlich gehört die Schokoladen-Confesserie Felicitas mit zu den Stationen der bestehenden Genießertouren.
Natürlich gehört die Schokoladen-Confesserie Felicitas mit zu den Stationen der bestehenden Genießertouren. FOTO: dpa/Patrik Pleul
Spree-Neiße. Der Tourismusverband Niederlausitz will die Aufmerksamkeit für die Genießertouren im Land Brandenburg erhöhen und lädt Gastronomen, Hoteliers, Handwerker, Künstler, Kulturschaffende, Museumsbetreiber und Heimatvereine ein, an der Auftaktveranstaltung am 19. Juni auf Gut Neu Sacro teilzunehmen (10 bis etwa 12.30 Uhr). red/js

Die Idee dahinter ist, spannende Touren durchs Land Brandenburg und durch die Niederlausitz zu entwickeln, an denen regionale Angebote zu einer optimalen Mischung aus Genuss-, Natur- und Kulturerlebnis verbunden werden. Dabei soll ein "Geheimtipp-Charakter" entstehen. Erste Tourenvorschläge und Angebote gibt es bereits in der Niederlausitz, wie beispielsweise die fast 100 Kilometer lange "Handwerk trifft Genuss-Tour 1" von Forst nach Guben oder die "Handwerk trifft Genuss-Tour 2", die ebenfalls rund 100 Kilometer umfasst und das Gebiet zwischen Forst und Bad Muskau erschließt.

Diese Touren sollen nach Angaben des Tourismusverbandes ausgebaut sowie marktfähig und nachhaltig gestaltet werden.

Ziel sei nicht nur, Ausflugsgäste aus Berlin, Potsdam und dem Umland zu gewinnen, sondern auch als Region näher zusammen zu rücken. Durch die Erfahrungen wolle man sich auch den neuen Herausforderungen des ländlichen Tourismus stellen.

Insgesamt gibt es mittlerweile mehr als zehn Genießertouren im Land Brandenburg ( www.geniessertouren.org ). Als Nächstes möchte die Vermarktungsgesellschaft Pro Agro als Projektkoordinator zwei Genießertouren durch die Niederlausitz entwickeln. Eben dazu benötige man die Unterstützung von Gastronomen, Hoteliers, Handwerkern, Künstlern, Kulturschaffenden, Museumsbetreibern und Heimatvereinen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind bis spätestens 16. Juni möglich beim Tourismusverband Niederlausitz (E-Mail: info@niederlausitz.de oder Telefon 03562 6923535).