ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Himmelfahrt
Nachwuchs bei den Affen und Froschkonzert

Der erst am 19. April geborene Nachwuchs bei den Lisztäffchen ist mit der Mutter im Affenzoo Jocksdorf unterwegs.
Der erst am 19. April geborene Nachwuchs bei den Lisztäffchen ist mit der Mutter im Affenzoo Jocksdorf unterwegs. FOTO: Margit Jahn
Jocksdorf. Viele tierische Einblicke gab es am Himmelfahrtstag im Jocksdorfer Affenzoo.

Wer gute Augen und auch etwas Geduld hatte, konnte zu Himmelfahrt den noch jungen Nachwuchs bei den Lisztäffchen im Affenzoo Jocksdorf (Gemeinde Neiße-Malxetal) sehen. Liebevoll klammerte sich der erst am 19. April geborene Nachwuchs an den Haaren der Mutter fest. Das Äffchen ließ sich durch das Gehege tragen und dann von den Besuchern bewundern.

Hier im Affengehege gibt es immer viel Neues zu sehen, und bei einem Kaffee oder einem Schwätzchen mit der betreibenden Familie Mai kann der Gast an normalen Besuchstagen die Seele baumeln lassen.

Denn nicht nur Affen gibt es hier: Während am Himmelfahrtstag außerhalb des Geländes und gleich nebenan bassige Diskolieder liefen, die Leute Bratwurst und Bier unter den Bäumen genossen, hielten auf dem Gelände von Familie Mai die grünen Teichfrösche locker dagegen an. Sie quakten zur Freude der Zuschauer im dekorativ angelegten Teich so laut sie nur konnten. Kinder wie Erwachsene, die mit bunt geschmückten Rädern in Jocksdorf Station machten, schauten den verliebten Fröschen begeistert zu, die derzeit sichtlich auf Brautschau gehen und sich tüchtig durch den Teich jagen.

Am Himmelfahrtstag war freier Eintritt. Es wurde am Eingang lediglich darum gebeten, dass jeder  für die tierischen Freunde das geben solle, was es ihm wert sei. Denn der Zoo wird vom Verein Affen-Zoo Jocksdorf getragen. Familie Mai hatte alle Hände voll zu tun, denn nur zu gern machten die fahrenden Familien Rast am Affengehege.

(mjn)