(slu) Die Schüler der Evangelischen Grundschule Forst werden am Montag, 20. Mai, wieder für den guten Zweck Runden auf dem Hornoer Dorfplatz drehen. Wie Martina Tappert von der Grundschule mitteilt, sollen danach auch die Eltern und Lehrer laufen. Die Schülerinnen und Schüler hätten sich in einer geheimen Wahl dafür entschieden, in diesem Jahr mit dem erlaufenen Geld das Johanniter-Kinderhaus „Pusteblume“ mit Hospiz und Wohngruppe – eine Aktion des Landesverbands Berlin/Brandenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe – zu unterstützen. Des Weiteren möchten die Schüler die Medienausstattung für die  Schule erneuern. Im vergangenen Jahr hatten die Schüler mit ihrem Lauf die Aktion „Wünschewagen“ des ASB unterstützt. Rund 60 Schüler und zwei Lehrer hatten sich beteiligt.